_________________
   
  Mein-Irish-Terrier.de
  -14-
 



DER URSPRUNG DER ADVENTZEIT

Erstmals im 5. Jhdt. im Gebiet um Ravenna (Italien) wurde Advent ansatzweise gefeiert. Der Sonntag davor war der Vorbereitung Christi Geburt gewidmet. In Rom hielt eine Adventsliturgie erst im 6. Jhdt. Einzug: Es wurde von Papst Gregor dem Großen (+604) die Adventsliturgie in ihren Grundzügen festgelegt. Er setzt erstmals die Zahl der 4 Adventsonntage fest. Die 4 Wochen sollen symbolisch auf die 4000 Jahre hinweisen, die die Menschheit nach kirchlicher Rechnung auf die Ankunft des Erlösers warten musste. Nur schwer setzte sich dies durch, in Mailand bis heute gar nicht! Die Mailänder feiern noch heute die 6-wöchige Adventzeit! Obwohl im 13. Jhdt. durch den Franziskanerorden die römische Litugie sehr verbreitet wurde. Durch die Übernahme gallischen Brauchtums war die Adventszeit zur Buß- und Fastenzeit geworden. Papst Pius V. schrieb dann endgültig die römische Adventsliturgie für die gesamte Kirche (ausgenommen Mailand) nieder.


Für alle, die an Astrologie interessiert sind, das erste und einzige Hundehoroskop zum Schmunzeln, das mir je begegnet ist:





Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.

(Robert Lembke)